• Kategorien

  • Wir feiern 35 Jahre Panther

    Wir feiern 35 Jahre Panther.


     
     

    Was in einer kleinen Garage Münchens begann entwickelte sich schnell zu einem weltweit bekannten Unternehmen. Erich Fitz (Gründer von Panther) verwirklicht in den sechziger Jahren seinen Kindheitstraum, den er seit seinem achten Lebensjahr verfolgte: Bewegte Bilder zu machen, die Begeisterung wecken. Nach einiger Zeit in der Kameramontage bei ARRI, zum Kennenlernen der Kameras, arbeitet er als Kameraassistent und später als Kameramann.


     


     

    1982 wird eine Marktlücke entdeckt und der weltweit erste computergesteuerte, elektro-mechanische Kameradolly konzipiert. 1982 ist der erste Prototyp fertiggestellt.
     
    Weil ein Mitarbeiter seine weichen, leisen und doch kraftvollen Bewegungen in Kombination mit seiner schwarzen Farbe mit einem “Panther” vergleicht, erhält der Dolly 1983 den Namen PANTHER. 


     
    Bereits mit dem zweiten Prototypen wird komplett die “Unendliche Geschichte” (Bild links und unten) in den Münchner Bavaria Studios gedreht.
 Die Vorteile des neuen Dollies gegenüber den Konkurrenzprodukten werden schon bald zum Gesprächsthema in der Filmbranche weltweit.
    Der PANTHER Dolly war geboren.
     



     

    Nach diesem erfolgreichen Einsatz wird Panther immer mehr und mehr ein Begriff für die Filmwelt. Weitere Filialen wurden gegründet, wie auch 1987 eine in Hollywood.

    1990 übernimmt Panther in Europa die Marktführerschaft nach Umsatz, Stückzahl und Technologie. 

Im gleichen Jahr wird der Dolly “Super Panther” in Hollywood mit einem technischen Oskar (A.M.P.A.S.) ausgezeichnet. Neue, innovative Produkte wie der Pegasus-Kran werden erfolgreich auf dem Markt eingeführt.



     
    Was dann folgt ist eine Reihe von innovativen, erfolgreichen Produkten die auf der ganzen Welt beliebt werden. Jeder am Set möchte gerne mit einem “Panther” arbeiten.
    Bis zum heutigen Tag arbeiten wir kontinuierlich weiter an Innovationen die den Set-Alltag erleichtern sollen. Im ständigen Kontakt mit Grips aus aller Welt entwickeln wir Produkte, mit denen die Arbeit viel mehr zum Vergnügen wird.
     

    WAS KOMMT JETZT?


    Wie geht es nach 35 Jahren Panther weiter?

     
     

     
     


    Neue Ideen, neue Innovationen, neuer Headquarter!,
     
    Da wir auf Wachstumskurs sind haben wir letztes Jahr unsere alten Räumlichkeiten in Oberhaching verlassen. Sie wurden zu klein und wir benötigen mehr Platz für neue Ideen und Innovationen. Wir folgen weiter unserem Ziel Marktführer im Bereich Kamera Support Equipment zu bleiben.
    Um das alles zu ermöglichen haben wir uns einen neuen Firmensitz gebaut – exakt nach unseren Anforderungen um weiterhin ihr Partner am Set zu sein!
     
    2018 wird ein spannendes Jahr für uns – aber auch für unsere Kunden. Wir haben einige Neuigkeiten in der Pipeline und freuen uns diese Stück für Stück dieses Jahr zu präsentieren. Man darf gespannt sein, was dieses Jahr alles auf die Filmwelt zukommt!
     
    Die gesamte Panther Crew bedankt sich bei all unseren Kunden & Freunden die, teilweise seit 35 Jahren, stets uns treu geblieben sind. Wir freuen uns auf die nächsten 35 Jahre mit Ihnen und darauf, den nächsten PANTHER ans Set zu bringen!

    Andy Fitz, CEO
    replica

    Ich erwähne das, weil in seine Welt replica uhren treten und sehen, was bedeutet sehr viel für ihn ist genug, um Sie haben Fragen replica uhren rolex zu stellen, weil nicht jeder mag - zum Beispiel - taxidermy so viel wie ihm.